Free Casino Bonus at Casino Tropez

Spielhalle: Werden Spielsüchtige wirklich gesperrt?

Spielhalle: Werden Spielsüchtige wirklich gesperrt?
Spielhalle: Werden Spielsüchtige wirklich gesperrt?Spielsüchtige erkannt – trotzdem wird nichts unternommen Spielhallen sind gesetzlich verpflichtet, auffällige Spieler sofort vor den Automaten zu entfernen. Es werden vom Gesetzgeber Schulungen vorgeschrieben, damit das Personal spielsüchtige Zocker erkennen können. Doch die Realität sieht deutlich anders aus, wie ein Uni-Studie jetzt beweist – [embedded content] (…) Als Süchtiger sollte man in Bremen nicht auf den gesetzlichen Spielerschutz wetten. Das ist das Ergebnis eines Praxistests vom Bremer Suchtexperten Gerhard Meyer. Der Professor hatte rund 30 Studenten in Spielhallen geschickt, um zu testen, ob und wann Mitarbeiter eingreifen, wenn jemand Zeichen einer Spielsucht zeigt. Bei buten un binnen nimmt dazu Sabine Dittmers-Meyer vom Nordwestdeutschen Automaten-Verband Stellung. Ein Beitrag von Lena Döring (…) Warum sollte ein Spielhallenbesitzer auch auf das Geld der Spielsüchtigen verzichten? Immerhin lebt er doch von diesen Geldern. Man kauft sich teure Autos, will Luxusurlaub mit der Familie verbringen und möchte natürlich andere tolle Dinge des Lebens damit finanzieren. Moralische Werte sind ohnehin nur leere Floskeln der Gesellschaft – der Spielerschutz nur ein vorgeschobenes Argument. Auch Kontrollen gibt es kaum oder keine – was soll also schon den Betreibern von solchen Hallen passieren? Sicherlich hat auch der Staat kein großartiges Interesse etwas an diesem Zustand zu ändern, so verdient man doch ebenfalls sehr gut an den Süchtigen. Die Ausgaben für Suchthilfe und Präventation sind verschwindent klein und im Vergleich zum lukrativem Milliardengeschäft nur Peanuts. Also weiter gehts, der Schinken rollt…

Comments are closed.